Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Bönkhauser Pfad

Bönkhauser Pfad (7 km)

Die Wegeführung dieser Streckenwanderung "Bönkhauser Pfad" ist an dem unten abgebildeten Wegezeichen gut erkennbar. Der Einstieg befindet sich in Alt-Arnsberg, von der Jägerbrücke aus gesehen, Anfang der Wennigloher Straße. Kostenlose Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Kurz nach dem Gelände der Firma „Getränke Korte“ geht es rechts den Fußweg hinein.

Hier taucht schon die erste Wegemarkierung auf und weist den romantischen Kreuzweg, an den Prozessions-Stationen vorbei, stets gleichmäßig hinauf. Linker Hand öffnen sich tolle Aussichten auf das Alte Feld, die Ruhr und Arnsbergs Altstadt mit ihrem Glockenturm. Wir kommen an dem SGV-Kreuz mit Sitzbänken vorbei (links) und erreichen im weiteren Streckenverlauf bald eine große Schutzhütte, die zur Pause einlädt.

Weiter geht’s durch den Arnsberger Wald zu „Hörsters Farmer“. Hier ist empfohlen, etwas genauer auf die Wegemarkierung zu achten, die den gut zu belaufenden Waldweg hinauf nach Wennigloh und danach nach Bönkausen weist.

In Hachen, genau an der Schützenhalle, endet schließlich die gut gezeichnete Strecke. Der Rückweg ist selbst zu organisieren, z.B. per Bus, PKW oder natürlich zu Fuß, da der Rückweg ebenfalls durch die gleichen SGV-Zeichen markiert ist.

Trotz wechselndem „Hoch und Runter“ ist die Wanderung mit gutem Schuhwerk ohne besondere Schwierigkeiten gut zu bewältigen.

WZ Bönkhauser Pfad.jpg